App RiiiDE auf der EMS 2018

App RiiiDE auf der EMS 2018

*Werbung* Interview mit dem Team der App RiiiDE

Unser Messebesuch der Essen Motor Show ist schon wieder eine Weile her. Nina aus unserem Team hat vor Ort hat einiges über die App RiiiDE und ihre zahlreichen neuen Funktionen (Stage 2) erfahren. Wie es aber auf Messen so ist, gibt es wenig Zeit, sehr viel Input und zahlreiche Ablenkungen. Daher haben wir für euch den Besuch in Ruhe nachgearbeitet und einige Fragen von euch direkt geklärt.

Vielleicht kennt ihr die RiiiDE App noch nicht, deshalb gehe ich im Anschluss noch separat darauf ein. In diesem Bericht geht es aber vorrangig um die Menschen, die hinter der App RiiiDE stehen. Ganz frei nach Ihrem Slogan: “Vereint. Durch Leidenschaft”.

Weil wir diese Leidenschaft auch teilen, haben wir uns sehr dafür interessiert, was ein junges Team mit Interesse an Mobilität aus eigener Kraft schaffen kann.

Mit den Themen, die teilweise angesprochen werden, kann ich mich selbst sehr gut identifizieren. Ich persönlich bin sehr begeistert von dem, was das Team hier leistet und bis heute selbst geleistet hat. Man merkt den Antworten die Begeisterung und die wahre Leidenschaft an. Das ist auch sehr wichtig, denn ohne diese Begeisterung könnte man so etwas “nebenher” nicht auf lange Zeit durchziehen. Das kenne ich von meinem eigenen Projekt, dafür habt ihr meinen vollen Respekt. Aber nun wollen wir zusammen schauen, um was es dem Team von RiiiDE genau geht.

*Alle Bilder, sofern nicht speziell gekennzeichnet, hat uns das Team von RiiiDE freundlicherweise zur Verfügung gestellt *

Fragen zum Unternehmen – App RiiiDE:

Wie ist der Name RiiiDE und euer geniales Logo entstanden?

Facebook war damals noch nicht wirklich in Deutschland angekommen, es gab überall „kleine“ lokale Communities zum Thema Uni, Party & Nachtleben. Marius und Joscha waren damals nicht sehr von deren lokal etablierter Community angetan und haben dann ihr eigenes Projekt, myCrib, aus dem Boden gestampft. Sie konnten schnell 70.000 Jugendliche aus dem lokalen Umkreis begeistern, ein Teil der Community zu werden. Es war für die beiden jedoch ein Projekt ohne jegliche Erfahrung in Design und Programmierung. So diente es vor allem dem Spaß an der Sache und um zu lernen, wie Dinge funktionieren – oder eben auch manchmal nicht.

Als Facebook dann den Markt komplett übernommen hat, kam es ein paar Jahre später zu einem Geburtstag auf dem viele Autoverrückte zusammen kamen. Die Grundidee zu RiiiDE hat ganz klassisch bei einem Bier angefangen. „Man müsste sowas mal für Autos machen…“ die Idee zur App RiiiDE war geboren.

Wie die Idee zur App RiiiDE Gestalt annahm

Die Idee brannte sich in die Köpfe und ließ keinen mehr in Ruhe. Der Freundeskreis wurde erneut zusammengetrommelt und das grobe Konzept zu RiiiDE vorgestellt. Alle waren begeistert und legten sofort los. Wir waren alle in festen Jobs, also hieß es über Jahre hinweg abends nach der Arbeit RiiiDE voran zu treiben. So hat sich RiiiDE Stück für Stück entwickelt und verfolgt heute noch das Ziel: Zusammen mit Freunden etwas zu schaffen, was Hobby und Leidenschaft vereint.

Da es bei unserer App RiiiDE in erster Linie um das Fahrzeug geht, war schnell klar, dass wir mit einem Namen genau da landen müssen. Außerdem soll es nicht ausschließlich nur ein Social Network für Autos sein, es ist genauso eine Plattform für Motorräder und Roller. Somit musste der Name neutraler sein und alle Bereiche abdecken. Wir kamen schnell auf den Namen “Ride“. Problem war, die Domain war natürlich vergeben und sollte 350.000 EUR kosten. Somit wurde aus Ride letztendlich RiiiDE und die Basis zum Logodesign war gegeben.
Uns war von vornherein wichtig, dass das Logo einen Wiedererkennungswert hat und möglichst schlicht ist. Wie Kurt Weidemann schon sagte, ein Logo sollte einfach sein, am besten so, dass “man es mit dem Fuß in den Sand zeichnen kann“. Also haben wir bei den drei iii eine abstrakte Kombination aus Kolben, Pleuel und/oder Stoßdämpfern kombinieret.

Welche Entwicklung habt ihr mit RiiiDE bisher durchgemacht, welche Hürden hattet ihr zu meistern?

Eine Herausforderung dabei war zum einen die Designsprache zu finden und zum anderen die benötigten programmatischen und technischen Kenntnisse autodidaktisch zu gewinnen und eigenständig umzusetzen. Außerdem mussten wir stets auf dem Laufenden bleiben, denn nicht nur die technischen Mittel, sondern auch unsere Zielgruppe hat sich im Laufe der letzten Jahre stetig weiterentwickelt.

Wahrscheinlich war die größte Herausforderung jedoch am Ball und sich dabei treu zu bleiben, auch wenn der Berg unbezwingbar schien.

Gibt es einen besonderen Meilenstein in eurer Firmengeschichte?

Wir konnten pünktlich zum Release der App die Essen Motor Show als Entwicklungspartner gewinnen und auf der Messe dann auch die RiiiDE App erstmals vorstellen. Nach so langer Konzeptionierung und Entwicklungsphase war es einfach genial zu sehen, wie RiiiDE bei den verschiedenen Szenen ankommt. Wir haben so viel Zuspruch und Feedback bekommen, dass wir wussten, jetzt erst recht weiter Vollgas geben!

Welche Vision verfolgt ihr?

Wir wollen mit RiiiDE das etablierte soziale Netzwerk Thema Automobil auf demselben Niveau wie die Facebook Netzwerke werden. Es geht darum alle Automobilfans und die jeweiligen Szenen auf einer einzigen, globalen Plattform zu verbinden. Egal ob du an einem Oldtimer in deiner Garage schraubst, an deinem Scooter bastelst und von deinem ersten Motorrad/Auto träumst, oder ein halbes Vermögen und viel Schweiß und Blut aus Liebe zum Detail in deinen Opel Kadett gesteckt hast.

RiiiDE ist die Plattform, auf der du den Leuten zeigen kannst was du Neues erschaffen hast, auf der du dich mit Gleichgesinnten vernetzen und eine eigene Fanbase direkt aus deiner Garage aufbaust. Unser Slogan für den Start auf der EMS 2017 war und ist „Vereint. Aus Leidenschaft.“ Das ist ganz genau so gemeint und der Grund dafür, warum wir RiiiDE für und mit euch zusammen entwickeln, mit genauso viel Liebe, Herzblut und Leidenschaft, wie ihr in eure Rides steckt. Und das Ganze kommt natürlich aus dem Automobilland Nr. 1: Made in Germany.

Was hebt euch von anderen Netzwerken, Apps etc. ab?

Bei uns geht es ausschließlich um das Thema Automobil. Das hört sich zunächst nach einem Nachteil an, ist aber ein großer Vorteil. Wir müssen uns nicht darauf konzentrieren ein allgemeines System für Lieschen Müller und Sony zu entwickeln, sondern wir können uns vollkommen auf die einzelnen Bedürfnisse im Automobilbereich konzentrieren.

Sobald wir RiiiDE, wie schon erwähnt, auf das erforderliche technische Niveau von den Facebook Netzwerken gebracht haben, konzentrieren wir uns auf die Entwicklung von wirklich tollen und innovativen Funktionen für Fotografen, Events & Veranstalter und Dienstleistern aus dem Automobilbereich. Wer uns dabei unterstützen möchte, egal ob in der allgemeinen Entwicklung, als Investor oder mit nützlichen Kontakten und Partnerschaften, ist jederzeit willkommen! Sprecht uns einfach direkt an oder schickt eine E-Mail an hello@riiide.com.

Wie sieht ein typischer „Arbeitstag“ bei euch aus?

Die Betonung liegt dabei auf „Tag“. Wie schon erwähnt ist RiiiDE neben unserer hauptberuflichen Tätigkeit entstanden und ist zum Großteil noch immer so. Aus diesem Grund findet viel Arbeit in den späten, zum Teil auch sehr späten Abendstunden statt. Wir sind aktuell dabei das zu ändern und sehr gespannt darauf was möglich ist, wenn wir uns voll und ganz auf RiiiDE konzentrieren können.

Wir machen sehr viele Sessions, ob allgemein zum Programmieren/Debuggen oder zu Konzepten für Weiterentwicklungen. Immer dann, wenn sich ein bisschen Zeit im Alltag findet. Im Grunde sind wir ein kleiner Haufen von Technik- und Designverrückten, die auf tolle Autos und die damit verbundene Kreativität stehen. Hört sich komisch an, ist es auch. Aber das ist auch gut so.

Wie würdest du eure Unternehmenskultur und eure Grundsätze beschreiben?

Do what’s right and what you love, not what just fills your pocket!

Wir sind in Deutschland aufgewachsen und haben somit ein tiefes Empfinden für den persönlichen Datenschutz. Wir achten sehr darauf, dass wir empfindliche Daten erst gar nicht erheben, wenn wir es nicht systemtechnisch müssen und das nicht erst seit der Einführung der DSGVO. Es gibt natürlich keine Klar-Namen-Pflicht bei RiiiDE und wir bieten auch Werkzeuge an, um z.B. Kennzeichen unkenntlich zu machen. In Zukunft versuchen wir das sogar zu automatisieren. Wir arbeiten ebenso an einer Möglichkeit um verbundene RiiiDE-Tags temporär oder langfristig von seinem Fahrzeug zu lösen, ohne dass dafür die App RiiiDE überhaupt geöffnet werden muss.

Außerdem gibt es allgemein Situationen in denen wir uns deutlich für ein „Nein“ entschieden haben. Es wurde z.B. schon oft vorgeschlagen, dass es doch eine tolle Funktion sei, sein Auto per Live GPS an RiiiDE zu binden, damit man sehen kann wer gerade im Umkreis ist/war, um sich das Ride Profil direkt ansehen zu können. Hört sich im ersten Moment auch toll an, aber natürlich würde man so eine Datenbank mit „Wo stehen gerade unbewacht die teuersten Felgen?“ aufbauen. Von solchen Beispielen gibt es noch einige mehr, deshalb haben wir immer ein Auge darauf und betrachten jede Neuerung stets genau. Von, mit und für die Szene.

Seid ihr auch international tätig?

Unsere App RiiiDE ist bereits auf mehreren Kontinenten im Einsatz und die User kommen aus vielen verschiedenen Ländern. Wir selbst waren unter anderem letztes Jahr mit dem Team von TimeScene aus Großbritannien auf der GR8 ICS, in Belgien präsent.
Mit Funktionalitäten wie dem automatischen Übersetzer von englischen zu deutschen Postings, basierend auf KI, versuchen wir bereits in der App, sprachliche Barrieren zu nehmen.

Wer steckt hinter RiiiDE?

Federführend in der Entwicklung, Design und Konzept sind Marius und Joscha. Marius ist primär für Design und Marketing zuständig und Joscha für die Entwicklung, Konzept und allgemeine Geschäftsführung. Natürlich schaffen die beiden nicht alles alleine – wir arbeiten den beiden so gut wir können zu und helfen überall aus, wo Bedarf besteht.

Das Team besteht aus 5 Kernmitgliedern und knapp 30 helfenden Händen. Besonders hervorzuheben sind hier auch Automobilfotografen wie Martin Hillmann, Peter Kuhtz oder auch der Automobilclub NewAge Bielefeld. Zusätzlich viele weitere gute Freunde, die uns schon von Anfang an begleiten und uns stets zur Seite stehen. Wir wissen das es nicht selbstverständlich ist und wären heute auf keinen Fall soweit ohne diesen Support!

Was bedeutet euch die Autoszene?

Die Automobil-Faszination hat man einfach – oder man hat sie nicht.
Für viele von uns waren Autos schon immer faszinierend. Es fing meist mit dem Scooter- Tuning an und ging dann mit dem ersten eigenen Auto richtig los. Endlich einmal selbst etwas nach meinem Geschmack verändern können, war ein geiles Gefühl.

Joscha hatte damals wohl die tolle Idee bei seinem roten Golf 2 mit Jetta Front die Scheiben mit roter Spiegelfolie zu veredeln. Marius mit seinem blauen Polo 6N2 Facelift, Schmidt Revolution Tiefbett Felgen (die viel zu groß waren) und GFK RS-Front hatte da eindeutig den bessern Style gewählt. Heute nicht mehr vorstellbar, aber so war das halt früher mal. Generell vertreten wir heute auch noch die Meinung, dass es nicht das richtige Fahrwerk oder die richtige Felge gibt und das macht es ja so spannend. Jeder wie er mag und kann!

Welchen Stellenwert haben für euch soziale Netzwerke, Apps etc. und wie seht ihr deren zukünftige Entwicklung?

Social Networks und Apps bleiben im Zuge der Digitalisierung weiterhin wichtig, wobei hier vermutlich der Trend zur übergangslosen Vernetzung gehen wird. Apple wird den Anzeichen zufolge mit Augmented Reality wieder einen großen Wurf landen und unser aller Leben wieder einmal auf den Kopf stellen. Ebenso wird die Elektrifizierung bei den Automobilherstellern stattfinden und es werden neue Spieler ähnlich wie Tesla den Markt aufwirbeln. Was sich nicht ändern wird, ist die Liebe zum Automobil, der Fahrspaß und der Wunsch zur Individualität. Wir sind sehr gespannt darauf, welche neuen Möglichkeiten wir auf dieser Basis entwickeln können um auch unsere (gewerblichen) Nutzer bei diesem Übergang möglichst sinnvoll und produktiv unterstützen zu können.

Die eurer Meinung nach wichtigsten 3 Automobilen Veranstaltungen?

So allgemeingültig lässt sich das natürlich nicht sagen. Für uns sehr wichtig ist beispielsweise die Essen Motor Show als Europas größte Tuningshow. Wichtig sind mit Sicherheit auch noch die SEMA in Las Vegas um sich über die Neuheiten der Hersteller und Dienstleister zu informieren aber eben auch wichtige Kultur-Events wie z.B. die XSCarNight. Im Grunde sind aber alle Veranstaltungen wichtig, egal ob das gemütliche BBQ mit Freunden oder das Motorsport-Event des Jahres. Es geht darum seine Leidenschaft auch im nicht digitalen Leben bewundern zu können und das wird auch immer so bleiben.

Welche Veranstaltungen werdet ihr selbst dieses Jahr besuchen?

Die Termine könnt ihr in der App RiiiDE einsehen. Mit dem Veranstaltungskalender in der App gibt es für jeden die Möglichkeit, Veranstaltungen zu erstellen und zu managen. Wir konzentrieren uns aktuell primär auf die Weiterentwicklung von RiiiDE und können aufgrund der Teamgröße leider nicht auf allen Veranstaltungen persönlich vor Ort sein. Wir arbeiten aber auch gerade an ein paar tollen Funktionen, wie ihr über RiiiDE bei Veranstaltungen dabei sein könnt, auch wenn ihr kein Ticket mehr bekommen konntet oder das Event einfach zu weit weg ist. Seid gespannt!

Was könnte man eurer Meinung nach tun um Frauen in der Automobilszene zu stärken?

Für manchen männlichen Tuner ist es wohl noch ungewohnt, wenn eine Schrauberin mehr Wissen über Autos und Mechanik hat, als er selbst. Diese Einstellung ist längst überholt und nicht mehr vorstellbar. Wir denken, je mehr Frauen in der Szene aktiv sind, desto besser ist das! Am Ende geht es uns ja schließlich um die Gemeinsamkeit, das Auto (oder natürlich Motorrad/Roller etc.).

Bei RiiiDE ist unser Slogan: Your Ride in the Spotlight. Hier geht es eben darum, dass euer Fahrzeug, eure Kreativität im Vordergrund steht, nicht nur der Besitzer. Das verbindet uns. Trotzdem ist es natürlich möglich, mit anderen Usern direkt in Verbindung zu treten, beispielsweise per Chat. Wenn euch noch etwas einfällt womit wir euch bei eurem Ziel unterstützen können, Frauen besser in die Automobilszene einzubinden, haben wir dafür immer ein offenes Ohr.

Was möchtet ihr uns oder die Leser/innen fragen oder gerne loswerden?

Erst einmal vielen Dank für euer Interesse an RiiiDE! Wir finden super, was ihr macht und welches Ziel ihr verfolgt. Deshalb sind wir auch froh das ihr bei uns mit an Bord seid!
Wir freuen uns immer über neue Ideen und Input, also liebe GiiiRLSGARAGE – Community, her mit euren ganzen Ideen. Ganz egal wie groß oder klein. Wir wollen RiiiDE zusammen weiterentwickeln!
Wie schon kurz erwähnt suchen wir noch helfende Hände die Lust haben RiiiDE zu verbessern und in unserem Team mitzuarbeiten. Verstärkung brauchen wir in den Bereichen, Coding, Marketing, Media und Design.

Bild von Girls Garage

Wenn ihr jetzt neugierig auf die App geworden seid, dann schaut auf der Seite von RiiiDE vorbei. In der App findet ihr dann auch unser Profil, ihr könnt sie entweder für iOS oder Android Geräte herunterladen. Ihr findet RiiiDE auch bei Instagram, folgt uns am besten beiden für Updates.

Ich finde besonders die Idee von einer zentralen Anlaufstelle für uns autoverrückte sehr gut, es geht vorrangig um die Fahrzeuge aber dennoch ist der Zweck die Verbindung der Menschen in den verschiedenen Szenen dahinter. Mit den RiiiDE Tags gelingt die Verbindung der realen und der virtuellen (Auto) Welt, probiert es selbst aus.

Foto von Girls Garage

Wir freuen uns sehr mit dem Team von RiiiDE über euer Feedback. Lasst uns gerne in den Kommentaren zu diesem Beitrag wissen, wie ihr die App generell findet. Das Team von RiiiDE ist für jeden Kommentar und jedes Feedback dankbar genauso wie ich als Vertretung von Girls Garage. Nur durch euer Feedback können wir beide wachsen und besser werden. Für nicht öffentliche Fragen oder sonstiges was ihr loswerden möchtet, sucht euch gerne über unsere Kontaktseite den für euch am besten passenden Weg aus.

Eure Julia, Nina und das Team von RiiiDE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.