Fahrzeugpflege-Interview: Alle Informationen über cleandot

Fahrzeugpflege-Interview: Alle Informationen über cleandot

Wir haben tolle Neuigkeiten für euch – unser Partner cleandot stellt den Leserinnen und Lesern von Girls Garage einen speziellen Rabattcode zur Fahrzeugpflege zur Verfügung. Näheres findet ihr in unserem Partnerbereich.

Jetzt geht es aber darum euch die Menschen, die hinter der Marke cleandot stecken, vor zu stellen. Ich habe Michael, dem Geschäftsführer von cleandot, einige interessante Fragen gestellt, die er bereitwillig für euch beantwortet hat. Sollten noch Fragen offen sein freut er und sein Team sich über eure persönliche Nachricht oder über einen Besuch in seinem Shop, ob online oder persönlich ist euch dabei selbst überlassen.

Nun aber zu den Fragen:

Wie ist cleandot entstanden?

Um diese Frage zu beantworten muss ich etwas weiter ausholen. Ich habe mit jungen 25 Jahren im Jahr 2015 entschieden mich selbstständig zu machen. Ich habe zuvor viele Jahre im E-Commerce Bereich gearbeitet und konnte viele Erfahrungen in diesem Bereich sammeln. Irgendwann beschloss ich, meine Erfahrungen anzuwenden und gründete mit meinem Schwager die Firma D.M. Handels UG (D für Daniel & M für Michael). Zuerst begann ich alles Mögliche zu verkaufen. Ich hatte noch viele Kontakte von damals. Daher benötigten wir einen zeitlosen Shop-Namen, der irgendwie zu allem passt. Meine liebe Frau hatte dann die Idee einen Kreis zu malen und einen Punkt in die Mitte zu setzen. Schnell wurden zwei Worte auf Englisch in den Raum geworfen “ring” und “dot”. So entstand die Marke “ringdot” und wurde auch direkt markenrechtlich geschützt.

Privat war ich immer sehr begeistert von Fahrzeugpflege und habe mich mit Freunden jeden Freitag oder Sonntag getroffen um unsere Autos sauber zu machen. Später kam die Idee Fahrzeugpflege anzubieten dazu. Schnell entstanden dann 2017 die ersten Partnerschaften mit SOFT99 und Liquid Elements.

Die Menschen da draußen begannen sehr schnell uns wahr zu nehmen und haben wie verrückt bei uns eingekauft. Wir haben so schnell bemerkt, dass wir etwas richtig machen. Nach und nach schlossen wir diverse Geschäftsbereiche und konzentrierten uns immer mehr auf die Fahrzeugpflege. Irgendwann kamen Marken wie ValetPRO, KochChemie, Meguiar’s, NEOWAX etc. dann hinzu.

Vom Online-Shop zum Ladengeschäft für Fahrzeugpflege

Da wir ursprünglich ein Online Unternehmen waren und nur versendet haben, rechneten wir nie damit, dass jemand die Ware abholen möchte. So kam es dazu, dass immer mehr Leute vor unserer Haustüre standen. Deswegen beschlossen wir schnell ein kleines Ladengeschäft in Hemer (Mühlackerweg 1) zu mieten. Das war das Beste was uns je passieren konnte, denn immer mehr Menschen kamen aus der Region zu uns und haben uns in der Sache die wir machen bestärkt. So dass wir gesagt haben: “Es ist Zeit sich zu entscheiden!”. Wir wollten den Namen “ringdot” gegen etwas passendes austauschen, womit die Leute sich besser identifizieren können.

Da kam wieder meine gute Frau ins Spiel und zauberte einfach aus dem Punkt in der Mitte einen Tropfen und nannte es “cleandot”. Kurzerhand haben wir auch diesen Namen als Marke registriert und waren darauf stolz wie Oskar. Mit jedem Monat indem wir gewachsen sind kamen immer mehr neue Marken dazu und immer mehr neue Kunden.

Es entwickelte sich sogar zu einer Lifestyle-Geschichte. Wir haben immer mehr auf sozialen Medien agiert und wurden auf Treffen wiedererkannt und haben Sponsoring-Anfragen bekommen. Wir hätten es uns vor 3 Jahren nicht träumen lassen können, dass die Menschen uns so sehr mögen werden und unterstützen. Neben den vielen Freundschaften die entstanden sind, schufen wir auch endlich die ersten Arbeitsplätze. Mittlerweile sind wir auch in der Fußgängerzone in Hemer (Hauptstr. 183) stationiert und expandieren dank unserer treuen Kunden immer weiter.

Inzwischen sind wir ein 7-köpfiges Team (+ einige Mini-Jobber) und versuchen jeden Tag an unserem Start-Up Projekt zu feilen und besser zu werden.

Gründung der cleandot GmbH

Unser Engagement blieb nicht außer Acht und wir wurden schnell vom Investor und erfolgreichem Unternehmer Michael Pohl aus Altena (der mittlerweile zur Familie und engstem Freundeskreis gehört) entdeckt. Dank seiner extremen Erfahrung in Bereich Start-Ups und seiner finanziellen Stärkung des Unternehmens konnten wir aus der D.M. Handels UG nun die cleandot GmbH gründen. Ein Meilenstein unserer Geschichte! Der nächste Erfolg sollte aber nicht lange auf sich warten lassen.

Michael Pohl hat mit CHANGE. eine neue und exklusive Fahrzeugpflege-Serie auf den Markt gebracht und uns als Deutschland- und Europa-Distributor ernannt. Dies ermöglicht uns jetzt den internationalen Handel und führte bereits dazu, dass wir Pakete nach Amerika, Asien und andere entfernte Länder versenden.

Unterm Strich müssen wir uns aber jeden Tag bei allen Kunden und Menschen bedanken, die an uns geglaubt haben und das ganze Projekt unterstützt haben. Ohne die Kraft wären wir wahrscheinlich nie so weit gekommen und hoffen bald noch größer zu werden um noch besseren Service anzubieten und weitere Arbeitsplätze schaffen zu können. Derzeit sind wir auch bereits auf der Suche nach einer neuen Immobilie.

Welche Entwicklung habt ihr mit cleandot bisher durchgemacht und welche Hürden hattet ihr zu meistern?

Wie in jedem Unternehmen gibt es auch bei uns “Ups” und “Downs”. Aber ein “Down” kostet uns bis heute noch sehr viel Kraft und Energie. Immer mehr Hersteller aus dem Ausland platzieren Ihre Marken hier in Deutschland. Wir selbst haben damals sehr vieles angeboten von Angelwax, Waxaddict, Collinite, Surf City Garage, R222, LEXOL, Dodo Juice, Bilt- Hamber, über Bouncer’s und vieles mehr.

Das machte uns sehr bekannt und wir konnten stark davon profitieren. Damals fehlten uns aber die notwendigen Informationen zum Thema “Chemiegesetz”, was dazu führte das wir schnell alle Marken wieder vom Markt entfernt haben und zahlreiche Produkte wieder zurücksenden mussten. Viele diese Marken waren oder sind immer noch nicht in Deutschland zugelassen und gefährden die Sicherheit des Endverbrauchers. Dies wollten wir unseren Kunden nicht zumuten und haben kurzerhand auf den Absatz verzichtet.

Wir waren noch nie ein profitorientiertes Unternehmen und werden es auch nie sein. Dafür ist die Branche nicht geeignet. Hier geht es, wie bereits erwähnt, um einen Lifestyle. Wer denkt, er kann mit Felgenreinigern Millionär werden, sollte sich schnellstmöglich etwas anderes suchen.

Aktuell gibt es noch viele kleine Fahrzeugpflege-Händler da draußen die solche Produkte anbieten. Das macht uns natürlich das Leben schwer, weil viele Kunden auf diverse Foren-Empfehlungen hin diese Produkte suchen. Dabei finden wir 100%ig zu jedem dieser “umstrittenen” Produkte ein passendes Produkt, welches die Sicherheit der Verbraucher nicht gefährdet.

Top Marken wie GYEON, CarPro, Liquid Elements, CHANGE., Shiny Garage, SOFT99 etc. bieten eine Vielfalt an Produkten für jeden Bereich an. Wir möchten an das Volk appellieren und bitten alle sich umfassend mit diesem Thema zu beschäftigen. Wenn es irgendwann zu schweren Verletzungen kommt, wird es sicherlich die komplette Chemie-Branche verändern. Daher kauft nachhaltige Produkte die zum einem die deutsche Industrie unterstützen und die zum anderen eure Gesundheit schützen!

Was sind eure besonderen Meilensteine bei cleandot ?

  1. Die Gründung der GmbH
  2. Distribution der Marke CHANGE. (oben erklärt)

Welche Fahrzeugpflege-Vision verfolgt ihr mit cleandot?

Meine Vision sieht so aus, dass wir in Deutschland und anderen EU-Mitgliedsstaaten mehrere Standorte haben. Das Geschäftsmodell wird dann so aussehen, dass wir neben dem Online-Shop, dem Store noch ein zusätzliches Detailing-Studio haben werden. Damit können wir Kunden die Produkte direkt live vorzeigen und/oder die Fahrzeuge direkt aufbereiten. Eine weitere Vision ist es in Deutschland die Autowäsche zu erleichtern. Wir wollen deutschlandweit Waschplätze aufstellen, an denen jeder, solange er will, seine eigenen Produkte nutzen kann ohne, dass er vom Platz gefegt wird.

Was hebt euch von anderen Firmen ab, die Fahrzeugpflege-Produkte verkaufen?

Wir lieben unsere Kunden! Mit unserem Charme versuchen wir mit den Menschen da draußen so gut wie möglich zu interagieren. Wir gehen auf jeden Kunden ganz individuell ein und nehmen jedes Feedback, jede Kritik ernst. Wir reagieren auf Wünsche von Kunden. Wie z.B. neulich, als Kunden auf Facebook dafür aufgerufen haben, Menzerna Polierpads aufzunehmen. Eine Woche später gab es die bei uns. Das andere ist, dass die Leute bei uns persönlich beraten und auch betreut werden. Uns ist die Beziehung nach dem Kauf wichtiger als davor.

Wir wollen jedem das richtige beibringen und alle Fragen beantworten, dass jeder am Ende ein schönes, strahlendes Auto hat. Wir bezahlen keine Foren oder YouTuber dafür, dass diese uns bekannt machen, da wir einfach der Meinung sind, wenn uns jemand gut findet, dann wird er es schon seinen Freunden mitteilen. Das macht uns authentisch! Außerdem versuchen wir immer das beste Angebot zu machen. Niedrige Versandkosten anzubieten und blitzschnell zu liefern!

Wie sieht ein typischer „Arbeitstag“ bei euch aus?

Um 8 Uhr beginnt Chrissi (m) die ersten Bestellungen zu verpacken. Um 10 Uhr trifft der Rest der Crew ein. Kamil setzt sich direkt an die Mails und beantwortet alle Fragen, Beschwerden und spricht mit den Menschen am Tresen, im Live-Chat und am Telefon. Jasmin bearbeitet alle Produkte, erstellt neue Angebote und schaut, dass alles rechtskonform angeboten wird. Ich schaue, dass alle zusammenhalten und motiviert sind. Nebenbei schaue ich dann noch was man den Leuten Gutes tun kann und finde auch gerade Gefallen an Kurzvideos.

Wir haben auch Thementage wie “Energy-Tag [Montag]”, “Donuts-Tag [Dienstag]”, “Mettwoch [Mittwoch]”, “Dönerstag [Donnerstag]”, “Freibiertag [Freitag]”.

Wie würdest du eure Unternehmenskultur und eure Grundsätze beschreiben?

Wir sind ein junges Startup-Unternehmen und arbeiten alle mit viel Freude hier! Unser Ziel ist es, viele glücklich zu machen! Es ist uns egal ob du einen Fiat 500 oder einen Nissan GTR fährst. Ob du männlich oder weiblich bist, ob du jung oder alt bist. Wir alle haben hier das gemeinsame Interesse das Fahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen. Immerhin kosten die Fahrzeuge immer mehr Geld und jeder möchte den Wert solange wie möglich erhalten. Wenn du bei uns bist, merkst du schnell, dass es nicht einfach nur ein Shop ist. Selbst die Mitarbeiter dürfen sein, wer sie sind. Wir tolerieren jeden Musikgeschmack und jede Art von Mode. Deswegen haben alle viel Spaß bei uns zu sein oder mit uns zu arbeiten.

Seid ihr auch international in der Fahrzeugpflege tätig?

Ja, seit 2019 bekommen wir endlich die ersten Bestellungen aus anderen Ländern. Das zweitstärkste Land ist Österreich. Letzten Monat haben wir sogar ein Paket nach Chile versendet. Aber aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen können wir nur Nicht-Chemikalien versenden.

Wer steckt hinter cleandot?

Das bin dann wohl oder übel ich. Ich stelle mich nicht gerne in den Mittelpunkt, aber es ist alles auf meinem Mist gewachsen. Aber ohne die Menschen und Mitarbeiter an meiner Seite hätte ich nie so gute Entscheidungen getroffen wie ich sie bisher getroffen habe. Cleandot ist mehr Familie wie Unternehmen.

Was bedeutet euch die Autoszene?

Wir alle hier haben unterschiedliche Meinungen und das ist auch gut so. Während der oder die eine sich damit null identifizieren kann, ist der oder die eine mitten in der Szene drin und räumt Pokale ab. Das erleichtert uns dann sich in jeden Kunden gut hinein zu versetzen. Wir wissen, was der Tuner denkt, aber auch was ein Kunde denkt, der sagt, dass sein Auto nur ein “Nutzfahrzeug” ist.

Seit Michael Pohls Einstieg in das Unternehmen haben wir auch große Einblicke in den Rennsport-Bereich bekommen, da er selbst bei der TimeAttack Germany Serie mitmacht und diverse Slalom- und Bergrennen mitmacht.

Die eurer Meinung nach wichtigsten 3 Auto-Veranstaltungen?

Da wir dieses Jahr das erste Mal aktiv bei Treffen teilgenommen haben, können wir dazu keine genaueren Aussagen machen. Aber ich finde für die Autoszene ist die EMS (Essen Motor Show) ein sehr interessantes Treffen. Ich finde persönlich das Season Opening in Meinerzhagen immer geil, weil es mittlerweile der offizielle Start ist in den “Sommer”. Im Detailing-Bereich finde ich die SEMA in Las Vegas sehr wichtig, sowie die neue DCon-Messe, die durch die Autolackaffen erschaffen wurde.

Welche Veranstaltungen werdet ihr 2019/2020 besuchen?

Dieses Jahr sind wir nur noch im Dezember in Hannover auf dem Tuning Weihnachtsmarkt. Dort sind wir Hauptsponsor der deutschen Tuning Meisterschaft und werden dort wieder unseren Stand präsentieren und ein paar coole Angebote mitbringen. Wir freuen uns, wenn uns viele Leute besuchen und die Möglichkeit ergreifen uns persönlich mal kennenzulernen.

Wir haben 2020 bisher nicht viel geplant. Dieses Jahr haben wir wohl oder übel erkannt, dass wir als Fahrzeugpflege-Händler weniger erkannt werden als Hersteller auf den Treffen. Vermutlich werden wir nächstes Jahr nicht mehr so häufig unterwegs sein. Da wir aber Distributor von CHANGE. sind, kann es sein, dass wir die Marke auf diversen Treffen stärken und repräsentieren werden.

Was könnte man eurer Meinung nach tun um Frauen in der Automobilszene zu stärken?

Also ich finde, dass die Frauen bereits selbst schon sehr viel richtig gemacht haben, sich einfach in schnelle “dicke” Autos setzen und manchmal sogar technisch versierter sind als einige Männer. Selbst unsere Facebook und Instagram-Statistiken zeigen, dass die Frauenquote mittlerweile 15% beträgt. Ich denke die Frauen müssen noch offener mit dem Thema umgehen und sich nicht verstecken! In der heutigen Zeit von “Supercar Blondie” und vielen weiteren Stars ist das nur eine Frage der Zeit bis sich die Waage gleichstellt. Wir werden das sogar gerne unterstützen, wenn ihr uns sagen könnt, was euch vielleicht noch fehlt.

Was möchtet ihr im Namen von cleandot loswerden?

Zuerst einmal werde ich mich im Namen aller von cleandot bei allen bedanken, die uns wirklich bis heute unterstützt haben! Gerne würden wir wissen, was wir tun können um cleandot attraktiver für alle zu machen.

Schreibt uns doch eine E-Mail an: info@cleandot.de

Der ultimative Fahrzeugpflege -Geheimtipp für wirklich streifenfreie Autoscheiben ohne Schlieren?

CHANGE. Glass Cleaner (sehr wenig aufsprühen: 1 x auf die Seitenscheiben und 2-3 x auf die Windschutzscheibe genügen) und mit zwei Streak-Bustern (Waffeltücher) von Liquid Elements verarbeiten. Eines für das Grobe, das Zweite zum Nachwischen).

Wichtig: Nicht in der prallen Sonne und nicht auf heißen Scheiben anwenden.

Hand aufs Herz: Wie oft betreibt ihr Fahrzeugpflege an euren eigenen Fahrzeugen?

Ich sage immer “Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe”. Da ich selbst sehr viel mit cleandot beschäftigt bin, komme ich selten dazu. Selbst ich fahre “mal” in die Wasch-Box. Meine Mitarbeiter sind da vorbildlicher. Die meisten haben hier eine Quote von einmal wöchentlich.

Letzte Worte von cleandot

Lasst uns gemeinsam die Reise antreten und gemeinsam wachsen! Wir zeigen euch wie sauber geht 😉

War das nicht ein persönlicher Einblick hinter die Kulissen von cleandot? Vielen Dank lieber Michael für die umfangreichen Erklärungen, von unserer Seite sind nun keine Fragen mehr offen.

Wenn ihr Fragen habt, dürft ihr euch sehr gerne an cleandot wenden und natürlich mit dem 10% Gutschein “girlsgarage” auch den ein oder anderen € beim Einkauf der Marke CHANGE. oder auch jeder anderen angebotenen Marke sparen.

Ich hoffe, ihr hattet genauso Spaß wie wir mit diesem Bericht und bald könnt ihr im Blog mehr über unseren Test der von Michael erwähnten Marke CHANGE. lesen.

Bis dahin,

Eure Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.